Apr 17,2013.

…und sonst so?

wenn Frau Dietel nicht gerade schmuck macht, macht sie was anderes. ein bekannter von mir hat mal gesagt, dass man als selbständiger kreativer mit laden nur noch 20 % der arbeitszeit mit tatsächlicher produktion verbringt. 80% sind kundengespräche, kalkulation, buchhaltung und steuer, messeauftritte, recherche, bestellungen und einkauf, telefonate mit lieferanten, schaufensterdekoration machen, aufräumen…die  liste ist beliebig erweiterbar.
damals habe ich heftig protestiert! nein! das kann nicht sein! bei mir sind es mindestens 50: 50 ! oder höchstens 35: 65…
mittlerweile muss ich eingestehen, dass der bekannte vielleicht recht hatte.
immerhin! ich schaffe es hin und wieder noch, neues zu entwickeln und freue mich darüber.



ausserdem versuche ich immer wieder, meine kreise zu erweitern und meine “insel” in der isoldestrasse zu verlassen.  das hochzeitsevent im “the ritz-carlton” und der “love circus bash” in mitte waren veranstaltungen, an denen ich mit großer begeisterung teilgenommen habe. nun kommt bald noch eine messe hinzu: die “eunique” ( sprich “junik”) in karlsruhe, die vom 7.-9. juni dort stattfindet. falls sie zu dieser zeit in der gegend von karlsruhe sein sollten, kommen sie vorher gerne bei mir im laden vorbei und holen sich freikarten ab! die eunique ist sicher einen besuch wert und ein schöner programmpunkt auf einer reise nach süddeutschland.
in diesem sinne begebe ich mich wieder daran, die 20% praxis des heutigen tages anzugehen und wünsche allerseits einen herrlichen frühlingstag!

»

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Kommentar hinterlassen

| More