May 10,2016.

frau dietel kooperiert

in unserer nachbarschaft hat vor einigen wochen eine nette kleine boutique eröffnet: “meck & sons”.  ich kenne “herrn meck” seit ein paar jahren, weil man sich hier im kiez ja ständig über den weg läuft…

der laden an der ecke varziner strasse / isoldestrasse ist ein echtes schmuckstück geworden, frank hat viel arbeit, herzblut und liebe zum detail investiert!

und nun habe ich ihm die erste “dietel-meck” special edition kreiert, die ausschliesslich in seinem laden erhältlich ist. offline, sozusagen.

hier ein paar impressionen:

Jan 31,2016.

frau dietel im 21. jhd.

ich bin endlich auch im 21.jhd. angekommen! wer mich kennt weiss, dass ich eine art von analogem digitalwesen bin- d.h. dass ich mich viel in einem gewissen digitalen bermudadreieck herumtreibe, aber ansonsten mit moderner technik nicht viel am hut habe. nun, ich passe mich trotzdem den zeiten an, denn es gibt dinge, die ich persönlich auch nützlich finde. zum beispiel online-buchungen von terminen.

somit präsentiere ich ejtzt einfach ganz stolz und schlicht meine neueste errungenschaft: meinen online-terminkalender !ich bin wahnsinnig gespannt wie das klappt und freue mich auf die termine mit ihnen.
hier

https://www.terminland.de/fraudietel/

Sep 14,2014.

wumms!

frau dietel is back!
zumindest auf anfrage und für trauringkurse, die schon seit geraumer zeit wieder laufen! herrlich!
und noch viel herrlicher ist, dass BOMBOTTI mich mit der ehre beglückt, einen pop-up store bei frau dietel einzurichten!
wahnsinn!!!
für vier tage, vom 15. bis einschliesslich 18. oktober, werden die arbeiten der finnischen designerin sanna pelliccioni zu sehen und zu erwerben sein.
sanna hat eine grosse bandbreite an fröhlich-frischen haushaltsutensilien und küchenhelfern entwickelt, die offensichtlich in der designtradition finlands stehen und dennoch eine ganz eigene formen- und farbsprache mitbringen.
die welt von BOMBOTTI ist bevölkert von kindern, eltern und grosseltern, paaren und familien und geprägt vom nordischen (küchen)alltag, zu dem ein brotbrettchen so unbedingt gehört, wie das schöne tablett, auf dem die fruuhstückszutaten für die familie bereitstehen.
seien sie herzlich eingeladen, die lustigen gesellen am 15.oktober ab 16 uhr bei einem glas prosecco und kleinen häppchen in aktion zu erleben und vielleicht gleich mitzunehmen.
am donnerstag und freitag wird der pop-up store dann von 14- 20 uhr geöffnet sein und am
samstag, den 18. oktober verabschieden wir die bunte schar bei kaffee und kuchen, ab 15 uhr.

kommen sie vorbei! TERVETULOA!

Apr 17,2013.

…und sonst so?

wenn Frau Dietel nicht gerade schmuck macht, macht sie was anderes. ein bekannter von mir hat mal gesagt, dass man als selbständiger kreativer mit laden nur noch 20 % der arbeitszeit mit tatsächlicher produktion verbringt. 80% sind kundengespräche, kalkulation, buchhaltung und steuer, messeauftritte, recherche, bestellungen und einkauf, telefonate mit lieferanten, schaufensterdekoration machen, aufräumen…die  liste ist beliebig erweiterbar.
damals habe ich heftig protestiert! nein! das kann nicht sein! bei mir sind es mindestens 50: 50 ! oder höchstens 35: 65…
mittlerweile muss ich eingestehen, dass der bekannte vielleicht recht hatte.
immerhin! ich schaffe es hin und wieder noch, neues zu entwickeln und freue mich darüber.



ausserdem versuche ich immer wieder, meine kreise zu erweitern und meine “insel” in der isoldestrasse zu verlassen.  das hochzeitsevent im “the ritz-carlton” und der “love circus bash” in mitte waren veranstaltungen, an denen ich mit großer begeisterung teilgenommen habe. nun kommt bald noch eine messe hinzu: die “eunique” ( sprich “junik”) in karlsruhe, die vom 7.-9. juni dort stattfindet. falls sie zu dieser zeit in der gegend von karlsruhe sein sollten, kommen sie vorher gerne bei mir im laden vorbei und holen sich freikarten ab! die eunique ist sicher einen besuch wert und ein schöner programmpunkt auf einer reise nach süddeutschland.
in diesem sinne begebe ich mich wieder daran, die 20% praxis des heutigen tages anzugehen und wünsche allerseits einen herrlichen frühlingstag!

Feb 27,2013.

schätze von der messe

ganesha trägt einige der antiken glas- und tonperlenketten, die ich auf der messe gefunden habe. der zauber, den diese mehrere hundert jahre alten ketten ausstrahlen, kann meiner meinung nach mit den meisten edelsteinketten mithalten… ich finde die vorstellung interessant, dass die glasperlen vor dreihundert jahren, in böhmen und neugablonz gefertigt, nach afrika gebracht wurden um den eingeborenenvölkern im tausch gegen edelsteine und edelmetalle angeboten zu werden. nun bringen wir sie wieder nach europa zurück! und wiegen sie sozusagen wieder mit gold und edelsteinen auf….

Jan 31,2013.

winter

Nov 21,2012.

und noch mehr neues:

das bunte durcheinander von vor ein paar wochen hat sich wundersam zu schönen ohrgehängen gefügt! auch in silber erhältlich .

Nov 21,2012.

amsterdam

für die fotos bedanke ich mich herzlich bei Jos Poeder (hier geht´s zu ihrer website), fotografin und künstlerin, die ich auf der messe kennengelernt habe.

Oct 19,2012.

neues

amsterdam ruft! laut und deutlich.
ich höre das mittlerweile tag und nacht, die aufregung steigt mit dem adrenalinlevel. vom 1.- 4. november werde ich mit vielen anderen schmuckgestaltern in amsterdam auf der sieraad- messe (hier: ….) meinen schmuck zeigen und verkaufen. ich brauche- noch einen schlafplatz, aber das wird auch noch…
im moment stapeln sich in meiner werkstatt die halbefertigen sachen- und in ein paar tagen sehen die alle hoffentlich so aus:

es gibt noch viel zu tun.
immerhin: das zugticket ist gebucht! frau dietel muss also wieder ihren wanderzirkus schnüren und mitsamt schmuck und messestand in die weite welt reisen. jippie! das ist genau die art aufregung, die ich gut gebrauchen kann. 🙂

May 15,2012.

und sonst so?

new jewellery in the shop

Older Posts »
| More